relevante Unternehmen  

Freizeittipps → Meistererzähler → Spielvarianten


Spielvarianten

Alternative Version


Wie schon zuvor angesprochen, kann das Spiel natürlich problemlos für größere Spielgruppen erweitert werden. Hierzu sind nur weitere Spielfiguren und Kartensätze erforderlich. Ab 8 Mitspielern sollte zusätzlich das Spielfeld, auf denen die Figuren von Start zum Ziel laufen um einige Felder ergänzt werden, damit jeder Spieler Gelegenheit erhält selber mindestens zwei Geschichten zu erzählen.

Über die bisher vorgestellten Versionen hinaus eignet sich das Spiel auch hervorragend für lange Autofahrten mit der Familie. Für die Autoversion werden die Bilderkarten durch eine Begriffsliste ersetzt, die sich vorher die Beteiligten gemeinsam ausdenken. Das Vorankommen auf dem Spielfeld findet im Auto in Form von Sammeln von Münzen oder Streichhölzern statt und Sieger ist, wer zuerst die festgelegte Anzahl erreicht. Der Fahrer ist vom Erzählen befreit. Alle anderen Spielregeln entsprechen der normalen Version.

Die letzte Spielvariante, die wir hier vorstellen wollen, ist die Version mit Schwerpunktthema. Ein Spiel, bei dem sich alle Geschichten z.B. mit dem Thema Kunst befassen sollen, bekommt man durch die geeignete Bildauswahl und Ersetzen der Genrekarten durch Karten mit verschiedenen Kunstrichtungen.
Bei dieser Spielvariante ist dringend darauf zu achten, dass dem Erzähler trotz der Vorgaben genügend “künstlerische“ Freiheit bleibt und, dass diese Variante wirklich nur in der geeigneten Interessengemeinschaft gespielt wird.

nächstes Kapitel:  Herstellung