relevante Unternehmen  
 

Freizeittipps → Wasserraketen


Wasserraketen

Einleitung

Raketen üben eine ganz eigene Faszination aus und sie gelten noch immer als eine der anspruchsvollsten technischen Herausforderungen. Wer sich schon einmal mit den Themen von “Jugend Forscht“ oder Schnupperkursen der Physikfachbereiche an den Universitäten beschäftigt hat (z.B. die “Freestyle-Physics“ der Uni Duisburg) kennt sie zumindest dem Namen nach – Wasserraketen. Mit unkonventionellen Materialien, wie leeren Pfandflaschen, sind wir in der Lage eine Rakete zu bauen, die nur durch Druckluft aus einer Fahrradpumpe und Wasser angetrieben wird. Trotz der einfachen Umsetzung funktioniert diese Rakete nach den gleichen physikalischen Prinzipien wie ihre großen Kollegen und kann dabei Flughöhen von über 100 Meter erreichen. Ein ausführlicher Bericht, der beschreibt wie wir vorgegangen sind, mit exakter Betrachtung aller Arbeitsschritte, aber auch mit Informationen zu Materialquellen, dokumentiert den Bau der Rakete. Bei Fragen und Problemen, die während der Planung oder dem Bau der Raketen entstehen, können sie auf den Rat von erfahrenen Raketenbauern in unserem Partnerbereich und im Forum zurückgreifen. Wer noch tiefer in die Materie eindringen möchte findet auf: www.raketenmodellbau.org eine nahezu unerschöpfliche Informationsquelle. Erklärungen des Raketenantriebs auf unterschiedlichem physikalischen Niveau erlauben eine einfache Umsetzung des Themas auch für den Unterricht. Mit diesem Wissen kann der Leser Eigenschaften und Leistungen seiner Rakete berechnen oder selber neue Raketentypen entwerfen und umsetzen. Eine kurze Einführung in die Geschichte des Raketenbaus bildet schließlich den Hintergrund für diesen Artikel...
rakete_01

Altersempfehlung: ab 16 Jahre, Zeitaufwand: 15 - 20 Stunden (mit Unterbrechungen)
Bitte beachten Sie unbedingt die Sicherheitshinweise sowie die Nutzungsbedingungen!


 
nächstes Kapitel:  Geschichte